CSU Mietraching-Greising

„Vor 100 Jahren hätten die Leute gleich gewusst, wovon wir reden“

Besuch der Firma Aross 3D des CSU-Ortsverbands Mietraching-Greising

Dass der Besuch der Firma Aross3D in Mietraching keine übliche Betriebsbesichtigung wird, war den 17 Teilnehmern des CSU-Ortsverbandes Mietraching-Greising von vorne herein klar. Die im Jahre 2004 von Geschäftsführer Robert Duschl gegründete Firma sticht neben einem großen Angebot an 3D-Druck und der Entwicklung von neuen Materialien durch die Fertigung einer eigens entwickelten Dampfmaschine heraus.

Dieses hocheffiziente Konzept wurde von Duschl selbst in jahrelanger Entwicklungsarbeit perfektioniert und setzt dabei auf nachwachsende Rohstoffe. Robert Duschl erklärte ausführlich die Funktionsweise seines Prototypen und auch nach mehr als zwei Stunden brachen die Fragen der Mitglieder des CSU-Ortsverbands zum Dampfheizkraftwerk namens STEAMERGY nicht ab. „Vor 100 Jahren hätten die Leute gleich gewusst, wovon wir reden“, so Duschl, denn damals war die Technik der Dampfmaschine allseits bekannt. Was damals an Materialtechnik, Fertigungsprozessen und zusätzlichem Know-How noch nicht möglich war, wurde von Duschl in einer Rekordzeit von nur sechs Jahren entwickelt und perfektioniert. Dass dies eine herausragende Leistung ist, zeigte sich nicht nur durch die Ansprache von Staatssekretär Bernd Sibler, der Duschls Erfindungsgeist lobte. Auch vom bayerischen Wirtschaftsministerium wird das Forschungsprojekt zur dezentralen Energieversorgung unterstützt.

So manch ein Mitglied der Ortsverbandes überlegte bereits beim Besuch der Firma Aross 3D, eine Dampfmaschine zu erwerben. Da die Rentabilität der Kraft-Wärmekopplung auf Wohngebiete mit einer Größe ab 20 Häusern ausgelegt ist, muss hier aber erst mal noch ordentlich gebaut werden.

Der CSU-Ortsverband Mietraching-Greising mit den Vorsitzenden Kristina Mages und Benedikt Lender bedankte sich bei Robert Duschl für die die ausführliche Betriebsbesichtigung.

Text: Benedikt Lender/Kristina Mages

Zurück